Bag(el)s zum Osterfest

Heuer möchte ich meine Lieben zu Ostern mit einem besonderen Frühstück überraschen – wohlschmeckende frische Bagels sollen den Ostertisch zieren!  Natürlich gibt es bunte Eier zum fröhlichen Eierpecken, einen Osterschinken und ein Biscuitlamm mit Schokoladeüberzug. Es könnte ja sein, dass meine Überraschung nichts wird oder nicht schmeckt. Wäre nicht das erste Mal, wenn wieder so eine Bemerkung à la „du mit deinen Experimenten“ kommen würde! Um dieser Kritik gleich im Vorfeld zu entgehen, wird es selbstverständlich die traditionellen Dinge geben. Nicht dass gleich am ersten Osterfeiertag der Haussegen schief hängt!

Geplante Überraschung – Bagels

Selbstgebackene Bagels sollen es werden. Das sind die Dinger mit dem Loch in der Mitte. Sie sehen zwar aus wie Donuts, der Unterschied liegt in der Herstellung. Bagels (auch Beigels genannt) und Donuts sind beide aus Germteig. Die Donuts sind aber süß und werden  in Fett schwimmend gebacken, die Bagels leicht gekocht und dann im Backrohr zur Vollendung gebracht. Dadurch entsteht eine harte Kruste mit weichem Kern – im Idealfall, das Experiment steht ja noch aus. Verzieren kann man sie mit Salz, Mohn oder Sesam und am besten schmecken sie angeblich frisch aus dem Ofen. So wie jedes Gebäck. Bagels gibt es überall in den USA, der Ursprung ist wahrscheinlich jüdischer Herkunft. Aber damit befasse ich mich nicht länger. Ich träume schon davon, dass es nach frischem Germ duftet und alle Familienmitglieder voll entzückt sind und Ringerl in den Augen haben! (In und nicht unter den Augen vom letzten Discobesuch!)

Wo hat der Hase das Nest versteckt?

Nachdem dann alle  die hoffentlich köstlichen Bagels gelobt und verspeist haben, geht es auf zur fröhlichen Nesterl-Suche. So groß können Kinder (und Ehemänner) gar nicht werden – wenigstens ein Osternest muss für jeden versteckt sein! Und auch wenn man Süßigkeiten nicht in Unmengen verzehren soll – mindestens ein Schokohase ist Pflicht! Mit den ansteigenden Jahren der Kinder ist dann „Bares nur Wahres“, doch der Hase bleibt Bestandteil des Nestes. Das Familienoberhaupt bekommt natürlich kein Geld sondern nur Süßes. Vielleicht noch eine Kleinigkeit, falls ich etwas finde.  Einen Schraubenzieher für den Heimwerker, etwas Witziges für den Mountainbiker oder ein edler Tropfen für den Weinliebhaber. Wichtig dabei ist – es muss alles versteckt sein, damit das Kind im Manne auch seinen Spaß hat! Vielleicht spielt der Wettergott mit. Die Verstecke in der Wohnung sind schon so bekannt. Obwohl – in den Geschirrspüler schaut keiner freiwillig, in die Nähe der Mülleimer auch nicht…

Another egg, another bag

Und welches Überraschungsei wartet auf mich? Vielleicht eine klitzekleine Tasche oder Geldbörse? Fällt die Middle Bag Vintage Umhängetasche von another bag in grau oder dunkelgrau noch unter klitzeklein? Na ja, 26 cm sind nicht die Welt und another bag reimt sich so schön auf another egg! Im Styleshop24 gibt es aber viele kleine Schmuckstücke, die prächtig in ein Osternest passen würden –  die entzückenden Metropolis von Furla in der Lieblingsfarbe zum Beispiel oder die kessen Beutel samt Tuch von Trussardi Jeans. Praktisch und schön sind die handlichen Geldbörsen von Guess oder Liebeskind. Es hängt von der Freigiebigkeit des Osterhasen ab! Geschmäcker sind verschieden, zum Glück. Wäre auch fad, wenn immer alle die gleichen Taschen und Accessoires möchten.

Ich hoffe aber doch, dass meine Bagels allen schmecken werden und wünsche meinen lieben Lesern und Leserinnen ein frohes Osterfest! Mit Eiern, Schokohasen und Bags vom Styleshop24!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.