Goethe landet im Taschenshop

Schneeglöckchen

Schneeglöckchen läuten den Frühling ein

Was hat der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe mit Styleshop24 zu tun? Da müsst ihr noch ein bisschen weiter lesen, um des Pudels Kern, also die Antwort, zu bekommen.

Auswendig lernen

Jeder Mensch lernt im Laufe seines Lebens etwas auswendig, und wenn es nur gewisse Prüfungsfragen sind. Meistens aber beginnt das Auswendiglernen im Kindergarten, mit einem kleinen Reim zum Muttertag oder einem Weihnachtsgedicht, etc.

Osterspaziergang

Früher musste man schon die eine oder andere Ballade im Deutschunterricht auswendig lernen. Es ist faszinierend, dass sich demente Menschen fast nichts mehr merken, den Text eines langen Gedichtes aber fehlerlos vortragen können. Zu meiner Schulzeit – also noch nicht in einem ganz anderem Universum, aber doch eine Weile her – lernten wir gelegentlich ein paar Zeilen, die sich reimen, auswendig. Die meisten davon habe ich wieder vergessen, aber den „Osterspaziergang“ im Faust I, habe ich mir – warum weiß ich selber nicht – gemerkt. Vielleicht weil der Text einfach schön und passend ist? Sehnsucht nach dem Frühling weckt?

Entspannungstext

Der Osterspaziergang kommt mir aber nicht in den Sinn wenn sich im Geschäft der erste Hase blicken lässt, sondern immer wenn ich beim Arzt bin. Und zwar speziell dann, wenn es heißt ruhig und entspannt zu sein. Zahnarzt! Ha, ha! Oder bei einem MR, wenn man gezwungen ist eine Weile lang ruhig in der Röhre zu rasten. Da habe ich dann nichts anderes zu tun, als mich abzulenken und mein Gehirn zu beschäftigen. Und da beginne ich dann, mich an diese Zeilen zu erinnern und sie vor mich herzusagen. (Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass sich das letzte Mal auch ein paar alte Schlagertexte dazugesellt haben. Goethe, verzeih! Es hat so lange gedauert und mit dem Osterspaziergang war ich schon mehrmals durch.)

Eine neue Strophe

Aber zurück zum Original, bei dem es mir besonders der Schluss angetan hat:

Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!

Und ich bin zwar Millionenjahre von der Dichtkunst eines Johann Wolfgang von Goethes entfernt, aber ich habe mir erlaubt, seinem großartigen Werk noch ein paar Zeilen hinzuzufügen:

Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein,
d’rum kaufe ich bei Styleshop ein.

Ob Koffer oder Taschen,
aus Leder oder Nylon-Maschen,
mit Henkel, Riemen, alles prächtig,
von klein und schmal bis groß und mächtig.

Der Preis stimmt immer haargenau,
da findet Mann sich was und Frau!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.