Hilfe! In fünf Tagen ist Weihnachten!

Weihnachtseinkauf

Weihnachtseinkauf

 

Nur mehr fünf Tage bis Weihnachten!

Geschenke

Was muss ich noch erledigen? Alle Jahre wieder – Oh du fröhlicher Weihnachtsstress! Habe ich alle Geschenke besorgt, niemanden vergessen? Ach verflixt, ein Paket für Weihnachten ist noch nicht da, hoffentlich kommt es noch rechtzeitig. Bei Styleshop24 wär das jetzt nicht passiert! Hätt ich doch die Mandarina Duck Handtasche bestellen sollen statt dem noblen Staubsauger! Und mit dem Selbermachen ist das auch so eine Sache. Ein wenig lappig wirken sie schon, die selbstgestrickten Fäustlinge. Das nächste Mal wieder die von Ugg!

Christbaum

Am Tannenbaum die Lichter brennen – und hoffentlich nur die! Der Christbaum ist zwar schon seit Oktober ausgesucht, aber nun muss er ins traute Heim kommen. Am besten ein paar Tage vorher, damit sich seine Zweige schön entfalten können. Diese Aufgabe darf der Ehemann übernehmen, aber wann passt es ihm am besten? Geschmückt wird am 23.12., da stehen dann Unmengen von Schachteln herum und jedes Mal frage ich mich, wo soll das alles Platz haben? Aber keine Sorgen, irgendwie geht sich das immer aus! Es dauert halt ein paar Stunden, dafür strahlt der Baum dann umso schöner!

Weihnachtspost

Sind die Weihnachtskarten – so ferne noch jemand welche schreibt – schon geschrieben und verschickt? Ist die Liste für Mails/Anrufe vollständig? Nur ja nicht auf die Mitzi-Tant vergessen, und unbedingt per Hand schreiben! (Bedankt euch auch bei Postboten, Zeitungsausträgern, Reinigungspersonal etc. – sie sind die guten Geister, die uns das Leben erleichtern).

Weihnachtsmenü

Morgen Kinder, wird’s was geben. Ja, aber was? Welche Zutaten brauche ich zum Weihnachtsmenü? Karpfen, Ente, Bratwürstel, was darf es denn heuer werden? Du meine Güte – drei ganze Tage sind die Lebensmittelgeschäfte geschlossen. Wir müssen verhungern, wenn nicht der Kühlschrank prall gefüllt ist. Die Beilagen müssen ja auch in ausreichender Menge vorhanden sein, von der Jause gar nicht zu sprechen. Und es könnte ja doch ein unangemeldeter Besuch kommen, ob von den Keksen noch genügend da sind? Oder soll ich noch von den Vanillekipferln und den Florentinern welche nachbacken? Und da Pepi-Onkel, der mag doch die Lebkuchen so gerne!

Weihnachtsputz

Und wie’s wieder ausschaut! Der Weihnachtsputz lässt grüßen! Zu peinlich, wenn die Schwiegermutter Spinnweben entdeckt oder die Lurche fröhlich unter dem Tisch Schlitten fahren. Wann soll denn das alles erledigt werden? Da brauch ich gleich einen Bratapfelpunsch! Oder zwei! So putzt es sich gleich beschwingter.

Mama hat für alles eine Lösung

Habe ich Kleinigkeiten für die Kinder daheim? Sie benötigen doch in allerletzter Minute noch ein paar Geschenke für Freunde, Lehrer, Trainer etc. Badekugeln, Teelichter, Kosmetikartikel, Duft-Öle, kunstvolle Seifen, Servietten, Taschenkalender, Accessoires etc. Auf die Mama ist schließlich Verlass, Kind kann doch nicht an alles denken!

Mann auch nicht, also auch ein paar Flaschen Wein für eventuelle Freunde bereitstellen und selbstverständlich auch für den eigenen Bedarf genügend Bier und anderen Alkohol, Mineralwasser, Cola & Co einkaufen und einkühlen. Verdursten ist noch viel schlimmer als verhungern.

Geschenkpapier

Reicht das Geschenkpapier überhaupt aus? Ich darf ja kaum ein „altes Papier“ aufbewahren (obwohl ich es still und heimlich immer wieder mache) und meine Familie muss Geschenke aufreißen, das würde sich so gehören, heißt es. Und Einpacken ist Pflicht! Kein Weihnachten ohne großen Papieraufwand! Selbstverständlich müssen auch Dixorollen und Bänder vorhanden sein, Papier alleine ist zu wenig. Das Mama-Christkind soll sich gefälligst bemühen beim Geschenke verpacken! Hat ja sonst nichts zu tun!

Weihnachtslieder

Kling, Glöckchen, klingelingeling – wo sind wieder die Weihnachts-CDs geblieben? Spotify ist auch eine Lösung. Von eigenem Gesang ist eher abzuraten weil a) Familie nicht mehr singen will, bzw. b) keine Texte mehr kann und c) bei den Großeltern sowieso in den (nicht immer vorhandenen) Bart gebrummt werden muss. Natürlich kann das in anderen Familien mit sangesfreudigen Menschen ganz anders ablaufen.

Haustiere und Blumen

Es ist ein Ros‘ entsprungen – an was erinnert mich das? Ach ja, Blumen für den Friedhof besorgen. Und bei Rudolf, dem rotnasigen Rentier, wo klingelts da? Hund und Katz‘, auch die gehören versorgt und umhegt, aber darauf vergisst man eh kaum, vielleicht aber auf das Vogelfutter für die gefiederten Freunde.

Wintereinbruch

Meistens rieselt der Schnee ja nicht, wenn aber doch? Heuer sieht es ja durchaus nach weißen Weihnachten aus. Gibt es genügend Streusalz im Haus? Steht die Schneeschaufel parat? Ist die Autobatterie genügend aufgeladen?

Hab ich jetzt an alles gedacht? Wenn ja, dann darf ich mich langsam auf die stille Nacht, heilige Nacht freuen, darauf, dass die Glocken nie süßer klingen. Und darauf, dass dieses Weihnachten noch viel schöner als Last Christmas wird!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.