I love my bag, but…

Taschen/Bags

Taschen, eine schöner als die andere

I love my bag, but…

Ich liebe meine Handtasche (eigentlich ist es ein er, nämlich ein uralter schwarzer Eastpack-Rucksack aus Nylon) weil wir miteinander schon durch dick und dünn gegangen sind. Viele Jahre lang haben wir Glück und Leid geteilt. Aber nun ist meine Tasche, mein bag, sie/er eifersüchtig, weil ich mein Herz seit einiger Zeit auch an andere verschenke. Sorry, aber es geht beim besten Willen nicht, hier nur einer Seele treu zu sein. Zu schön sind die Versuchungen, die mit Optik und Qualität überzeugen, die durch Farben und Formen Blicke magisch anziehen. Dabei ist mein kleiner „Harem“ sehr überschaubar, aus Vernunft- und Platzgründen.

Das alte Repertoire

Außer meinem schwarzen Gefährten gibt es noch einen braunen Lederrucksack. Weiters eine schwarze und eine goldene Clutch, zwei bunte Taschen und eine gemusterte von Guess, die schon länger in den Tiefen meines Kastens zuhause sind. Nicht zu vergessen den türkisen Traum aus Samt, den ich mir in der Provence als Urlaubserinnerung gegönnt habe. Bei Mitbringsel aus dem Urlaub geht es ja nicht immer um die Qualität, sondern vorwiegend um die Optik.

Nicht so in Italien – dort springt einem ja fast an jeder Ecke ein Taschen-Highlight ins Auge, das mit Design und handwerklicher Kunst überzeugt.

Versuchungen

Und dann bin ich bei Styleshop24 gelandet, wo sich das Taschenparadies erst richtig eröffnet hat. Wenn man so nah an der Quelle sitzt, da ist die Versuchung schon groß, den Taschenbestand zu erweitern. Was die „Qual der Wahl“ heißt, das habe ich hier so richtig mitbekommen und fühle mit meinen Kolleginnen, wenn manchmal doch die Vernunft vor dem Wunschdenken die Oberhand gewinnt. Doch jetzt ist gerade Winter-Sale und da sind die Markentaschen wieder um einiges günstiger. Schaut euch nur um auf unseren online-Seiten, das eine oder andere Schnäppchen ist bestimmt in Reichweite, so viele bags für alle Gelegenheiten!

Die Neuen

Damit ein bisschen Farbe ins Leben kommt, habe ich mir vor 2 Jahren einen blauen Shopper von The Bridge zugelegt und letztes Jahr durften eine kleine rote Handtasche von Gianni Chiarini und eine schwarze Beuteltasche mit Fake-Fell, ebenfalls von Gianni Chiarini, den Bestand erweitern. Mein Koffersortiment wurde um einen kleinen Delsey Trolley in Orange ergänzt, der sich hervorragend für Citytrips eignet. Alles findet Platz, was man für 3 – 4 Tage benötigt.

Zuwachs nicht ausgeschlossen

Mein schwarzer Rucksack hat zwar sehr geschmollt, weil er nicht mehr immer und überall dabei sein darf, aber er hat auch kapiert, dass er manchmal am falschen Platz war. Mittlerweile geht es wieder friedlich in meinem Taschenreich zu und das soll auch so bleiben, auch wenn es durchaus sein kann, dass es bald Nachwuchs gibt! Da gäbe es doch die süße Pinke von Abro oder die neuen Rucksackkreationen von Jost – zum Glück ist das Jahr noch jung. Buy a bag, buy a bag – diese verflixte Melodie geht mir wieder nicht aus dem Kopf!

Viel Spaß beim Shoppen und dem darauffolgenden Bilanzausgleich, SOLL und HABEN gehen hoffentlich harmonisch miteinander um!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.