Keine Chance für die Herbstdepression

Wenn die Tage kürzer werden

Dieser außergewöhnlich warme und schöne Sommer gehört nun leider der Vergangenheit an. Die Badesachen werden verstaut, der Einhorn-Schwimmreifen landet irgendwo in der Garage und die Sonnencreme marschiert in die hinterste Schublade. Stattdessen machen sich nun wärmere Jacken, feste Schuhe, Schals, Kopfbedeckungen und Regenschirme breit. Irgendwie will man es gar nicht wahrhaben. In der Früh kommt man schwer aus dem Bett – ist ja noch so finster – und am Abend wird es gleich so dunkel, da sehnt man sich sofort wieder nach der Daunendecke. Und wenn dann wieder die Uhr umgestellt wird, dann ist alles noch viel schlimmer! Da steuert man doch geradezu auf eine Herbstdepression zu, oder?

Pro & Contra

Der Entzug von Licht und Wärme? Furchtbar! Kein Gastgarten, Grillfest und Open-Air-Festival mehr? Furchtbar! Kein Schwimmen mehr im See? Furchtbar!

Oder – Gott sei Dank! Endlich wird es ruhiger, kein Hetzen mehr von einer Sommeraktivität zur nächsten. Was für eine Wohltat – Wochenende ohne Würstchen, Kotelett  und emsigen Grillmeister, der es auch beim x-ten Mal Grillen noch schafft, für Stress zu sorgen. Keine nassen Badehosen, Handtücher, Taucherbrillen, die die Wohnung bevölkert haben. Kein Stöhnen mehr über die Hitze, die die Wohnung in eine Saunalandschaft verwandelt hat. Kein Jammern mehr über heiße Nächte, die einem den Schlaf geraubt haben.

Sportarten können nun ausgeführt werden, für die es im Sommer einfach zu heiß war. Jetzt macht das Wandern Spaß, Spaziergänge in Stadt und Land (auch im Regen) und Radtouren, bei denen man nicht gleich den Kreislaufkollaps kommen sieht. Ältere Menschen „trauen“ sich wieder an die Luft, die frisch und klar ist. Was für ein Durchatmen, keine abgestandene Schwüle mehr!

Keine Chance für die Herbstdepression

Herbstdepression? Von wegen! Jetzt ist Positives Denken gefragt! Zeit für Innenaktivitäten – wollten wir nicht schon längst die Kästen ausmisten? Den Sperrmüll wegbringen? Das Unkraut jäten? Das Stiegenhaus ausmalen? Mit dem Auto zum Service fahren? Die Waschmaschine entkalken? Den Dachboden entrümpeln? Die Kellerregale bauen?

War da nicht noch eine ausständige Steuererklärung? Sollten sämtliche Dokumente, Rechnungen etc. nicht in die richtige Ablage sortiert werden? Sind die Urlaubsfotos geordnet, abgespeichert? Wäre es nicht an der Zeit, die nötigen (aufgeschobenen) Arztbesuche zu terminisieren?

Wartet nicht ein spannendes Buch darauf gelesen zu werden? Läuft nicht gerade ein guter Film im Kino? Starten nicht sämtliche Kulturvereine mit ihren neuen Programmen? Schmeckt eine gute Tasse Tee nicht genauso gut wie ein kühles Blondes und ist das Wildragout mit Semmelknödel und Blaukraut nicht der reinste Augenschmaus?

Fragen über Fragen, nur die passenden Antworten darauf müsst ihr euch selber geben.  Außerdem wird nicht der ganze Herbst nur im Nebel versinken (wie schön, wenn dann ein paar Gebilde daraus auftauchen,) und nass sein. Bestimmt kommen auch sonnige angenehme Tage auf uns zu. Dann darf der Papa wieder Kind sein und mit seinem Nachwuchs Drachen steigen lassen.

Herbstfreuden

Es ist Zeit, um im Farbenrausch zu versinken. Nun blühen die Dahlien und Astern orange, lila und dunkelgelb und die Blätter verfärben sich immer mehr. Kastanien und Eicheln fallen von den Bäumen und warten darauf gesammelt zu werden und sich in lustige Männchen und Tiere zu verwandeln. Pilze schießen aus dem Boden und grazile Spinnennetze glitzern im Tau. Auf den Wochenmärkten machen sich Beeren und Schwammerl Konkurrenz. Und die Tiere legen langsam ihr Winterkleid an.

Logisch,  natürlich trennt sich jetzt auch die Damenwelt von der luftigen Sommerkleidung. Empfinden wir es als schlimm, wenn wir uns nun der Herbstmode zuwenden? Lügen sind nicht erlaubt! Nein, wir freuen uns auf die neue Mode, die ruhigeren Farben, die anschmiegsamen Stoffe, die Plüschpelzchen, die modischen Stiefel und natürlich auf die herbstlichen Taschen! Kleiner Vorgeschmack gefällig bei Styleshop24? Weiches, Knautschiges, Legeres bei FredsBruder oder Elegantes, Feminines, Kultiges von Coccinelle? Styleshop24 bietet die richtige Auswahl. Zum Beispiel auch die neue Kollektion an Herschel-Rucksäcken . Da macht sogar der Leopard Sprünge!  Oder die stylishen, fröhlichen Allroundtalente von Tommy Hilfiger, die perfekt die Herbstgarderobe ergänzen. Wann ist doch gleich der nächste Regen angesagt, um eine erfolgreiche Shoppingtour zu starten?

Also meine Damen, keine Spur von Herbstdepression aufkommen lassen, wo doch so viele schöne Dinge auf uns warten! Und endlich haben wir auch Zeit für uns selber, um Seelenputz zu betreiben,um einmal ins Innere zu hören. Was tut mir gut? Warum nicht eine Schnupperstunde Yoga besuchen? Eine Massage oder ein Schönheitsprogramm in der Therme genehmigen? Einen Kurs für Italienisch im Urlaub (der nächste kommt bestimmt), Auffrischung am PC oder Weihnachtsbäckerei buchen?

Vielleicht waren ein paar Anregungen dabei, um sich auf einen schönen gemütlichen Herbst zu freuen!

One Comment

  1. Ja ja, ich muß mich auch erst darauf einstellen, dass es früh dunkel ist. Gar nicht mein Ding. Aber so ist es. Ein Rucksack wäre noch praktisch! Lg. Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.