Ecoalf – SOS for the next generation

ecoalf-taschen-hw16-styleshop24

Wer oder was ist ECOALF? Der Sohn von ALF, der 1986 bis 1990 als Außerirdischer (Alien Live Form) die Familie vor dem Fernseher versammelte? Klingt gut, stimmt aber nicht. ECOALF ist ein Hersteller aus Spanien. Javier Goyeneche hat die Initialen seines Sohnes Alfredo zur Namensgebung verwendet. Alleine dafür hat er schon meine Sympathie, aber er leistet noch viel mehr. Seine großartigen Mitarbeiter und er haben es sich zur Aufgabe gemacht, aus Produkten, die im Müll landen, neue Materialien herzustellen. Plastikflaschen, Fischernetze, Autoreifen, alte Baumwoll- oder Nylonstoffe und sogar gebrauchter Kaffee werden verarbeitet.  Aus diesen recycelten Materialien entstehen die unglaublichsten Artikel. Rucksäcke, Taschen und sogar Kleidung, die aus Plastikflaschen hergestellt wird, Schuhe, deren Sohlen einst als Autoreifen am Highway unterwegs waren –  es gibt scheinbar nichts, was sich nicht wiederverwerten lässt und dies auf so faszinierende Weise. Die Produktpalette von Ecoalf kann sich sehen lassen. Jung, modisch und alltagstauglich – so präsentieren sich die Erzeugnisse von Ecoalf. Mittlerweile gibt es elf Partner, die Ecoalf unterstützen und ihren Teil zur Erzeugung von recycelten Materialien beitragen. Hoffen wir, dass sich diese Anzahl noch erhöht.

Ecoalf liefert einen wertvollen Beitrag zur Rettung der Welt. Ich finde diese Formulierung nicht übertrieben, denn manchmal denke ich mir selbst, ist es nicht schon fünf Minuten vor Zwölf? Was muss noch alles geschehen, damit sich der Mensch auf die Umwelt besinnt und nicht so sorglos mit ihr umgeht? Welche Wälder holzen wir ab? Welche Flüsse legen wir trocken und welche Flächen verbauen wir noch? Sind wir vielleicht nicht selbst schuld, wenn zu viele Hänge ins Rutschen kommen? Muss das Haus am Berg stehen oder ganz nahe am Fluss? Natürlich gibt es auch Erderwärmung, Wetterkapriolen, außergewöhnliche Ereignisse -aber gerade durch Bausünden sind einige Katastrophen hausgemacht! Unsere Natur verzeiht viel, aber nicht alles. Irgendwann rächt sie sich und dann wird wieder gejammert.

Und wir alle sind Weltmeister im Produzieren von Müll, weltweit, überall!  Trotz ordentlicher Mülltrennung – alles ist doppelt und dreifach verpackt und die gelben Säcke, Tonnen und Container werden immer mehr. Dabei landet bei uns der Müll noch zum Großteil in den Tonnen oder wenigstens in Säcken. Streikt einmal die Müllabfuhr, registrieren dies nicht nur die Augen sondern auch die Nase. Wie heißt es so schön? Es stinkt zum Himmel! In anderen Ländern ersticken ganze Viertel im Dreck, gibt es Bewohner, die sogar Müllmenschen (zum Beispiel in Kairo oder Manila) genannt werden und auf Müllbergen wohnen.

Retten wir unseren Planeten

Es geht uns noch gut, aber wie lange? Sollen nicht auch unsere Kinder und Enkel auf einem Planeten leben, der noch all jenes bietet, was wir jetzt haben? Der noch lebenswert ist? Ich mag das Wort „Nachhaltigkeit“ nicht, weil es in der Werbung schon so überstrapaziert ist. Doch in diesem Fall mache ich eine Ausnahme, wir sollen erhalten was uns lieb und teuer ist, für uns selbst und für unsere Nachkommen.  Achten wir auf unsere natürlichen Ressourcen, schützen wir die Schätze, die uns die Natur in reichem Maße schenkt. Schon das kleinste Umdenken ist besser als keines.  SAVE THE PLANET TOGETHER! GRACIAS ECOALF!

Wir im Styleshop24 nehmen Nachhaltigkeit ernst! Verschaffen Sie sich in unserem Onlineshop einen Überblick über unsere Ecoalf Taschen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.