Superfett oder gertenschlank?

superfett oder gertenschlank

Was kommt jetzt? Eine Diät, damit man sich in der Vorweihnachtszeit den Bauch mit Keksen vollstopfen kann? Oder ein Rezept, wie man nascht, ohne dick zu werden? Vielleicht ein Plädoyer für das Fett, weil der Anteil der Magersüchtigen immer höher wird?

Geldtaschen-Analyse

Falsch geraten. Es geht zwar um superfett oder gertenschlank, aber nur in Bezug auf Geldbörsen. Was wird bevorzugt? Das Börsel (nicht das Nervige einer Lebensmittelkette), das so prall gefüllt ist, dass es fast aus allen Nähten platzt? Oder eine schlanke Geldtasche,  die schön flach und unaufdringlich auch in kleinen Taschen Platz findet, ohne diese zu sprengen?

Wahrscheinlich bin ich für meine Kollegen schon die reinste Nervensäge, aber sie mussten erneut für eine kleine Umfrage herhalten.

Folgendes Ergebnis ließ sich feststellen:

Damen

Bei den Damen sind große Geldbörsen beliebt. Besonders praktisch sind die zip-around Ausführungen, wodurch sich das Portemonnaie rundherum öffnen lässt. Das Kleingeld wird entweder rasch ausgegeben oder wandert gleich in das Sparschwein. Unbedingt Platz muss für Karten sein, zumindest die wichtigsten. Rechnungen, Rezepte, Führerschein, Fotos und Glücksbringer werden gesammelt. Wer besonders viele Karten hat, benützt zusätzlich ein Karten-Etui. Bei den Farben überwiegen Schwarz, Braun, Grau und Beige. Von den Herstellermarken wurden Hugo, The Bridge, Liebeskind und George, Gina und Lucy namentlich genannt. Die schlanken Geldtaschen sind im Vormarsch, aber ein paar kleine dralle Börsen befinden sich schon noch im Umlauf.

Herren

Die Herren sind äußerst fortschrittlich und verwenden zum Teil schon Etuis mit Geldspange oder Geldklammern. Das Kleingeld landet im Sparer oder in einer extra kleinen Münzbörse. Selbstverständlich werden auch noch klassische Lederbrieftaschen verwendet, mit Banknoten- und Münzfächern. Auf das „Hosentaschenformat“ wird Wert gelegt. Bei den Farben dominieren eindeutig Schwarz und Braun. The Bridge und Porsche Design sind die Brands, die in Verwendung sind.

Alle

Für beide Geschlechter gilt, dass die Geldtasche übersichtlich sein muss und natürlich optisch entspricht. Leder steht – zumindest bei dieser Umfrage – an erster Stelle, aber auch Börsen aus Kunststoff oder Stoff sind in Gebrauch. Eine gute Geldbörse hält viele Jahre.

Jetzt dran denken, zu Weihnachten schenken!

Kaum zu glauben, aber das Weihnachtsfest kommt in riesigen Schritten auf uns zu. Und damit wieder die alljährliche Frage: „Was soll ich nur schenken?“ Ein Portemonnaie eignet sich doch hervorragend unter dem Christbaum! Es ist klein und handlich, wird mit Liebe verpackt und ist in jeder Preisgröße zu haben. Vielleicht steckt ja auch noch ein Geldbetrag oder ein Gutschein in der Geldtasche? So ein Geschenk kann gar nicht verkehrt sein. (Vielleicht soll die Geldbörse auch ein Hinweis darauf sein, etwas mehr Geld locker zu machen? Geldtasche für ihn, Reisegutschein im Inneren für sie? Dass sich doch immer die eigenen Gedanken und Wünsche in den Vordergrund drängen müssen!).

Großes Sortiment bei Styleshop24

Styleshop24 bietet eine enorme Auswahl an Brieftaschen für Damen und Herren. Von 8 cm klein bis 19 cm groß ist alles vertreten, was Rang und Namen hat.  Elegantes Outfit mit Kroko-Prägung von Braun Büffel gesellt sich beim Meeting zur klassischen Ledergeldtasche von Il Bisonte. Logo-Druck von Calvin Klein trifft sich mit Blümchen von Coccinelle zum Rendezvous. Neben den gängigen Farben Schwarz, Braun, Grau und Navy sichern sich auch zarte Rosa- oder Beigetöne ihren Platz.

Superschlank mit Bellroy

Absolute  Schlankmacher sind die Brieftaschen von Bellroy. Durch eine besondere Falt- und Stapeltechnik mit Ziehlaschen wird überall Platz gespart. Verbeulte Hosentaschen gehören mit Bellroy der Vergangenheit an. Die Geldbörsen Not Sleeve und Hide and Seek gibt es mit RFID-Schutz, ebenso die Travel Wallet. RFID – Schutz bedeutet, dass keine Daten mehr von Ausweisen oder Kreditkarten abgescannt werden können, Identitätsdiebstahl wird verhindert.

Fazit:

Wie im richtigen Leben – erlaubt ist, was gefällt. Hauptsache wir haben noch Geld, um die Brieftasche ordentlich zu befüllen!

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.